Stellenangebote

Das Diakonische Werk Hannover, Abteilung SINA sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachanleitung für den Bereich Büromanagement (m/w/d) Teilzeit 19,5 Stunden/Woche (befristet bis 31.12.2020)

Ganzes Stellenangebot (PDF)

Das Diakonische Werk Hannover, Abteilung SINA, sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Fachanleitung für den Bereich Büromanagement (m/w/d)  insbesondere Planung und Organisation von Veranstaltungen - in Teilzeit 19,5 Stunden/Woche

Ganzes Stellenangebot (PDF)

Kinderbetreuung auf Honorarbasis ab sofort gesucht

SINA unterstützt mit dem Projekt TaF – Teilzeitausbildung für junge Frauen mit Kind, junge, häufig alleinerziehende Frauen bei dem Einstieg ins Berufsleben. Flexible Kinderbetreuung wird parallel zum Unterricht bei uns angeboten und ermöglicht es, in Notfällen Fehlzeiten der Auszubildenden zu reduzieren z.B. wenn die reguläre Kinderbetreuung ausfällt. Qualifikationserfordernis ist der Abschluss eines erzieherischen Berufs (Sozialassistenz, Tagesmutterausbildung oder Vergleichbares). Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Bettina Herter Tel. 0511 320009 oder per E-Mail: info[at]sina-hannover.de.
 
Datenschutz bei Bewerbungen
Sehr geehrte Bewerberinnen, sehr geehrte Bewerber,
wir freuen uns, dass Sie sich für  die Abteilung SINA und das Diakonische Werk Hannover gGmbH als Arbeitgeber interessieren. Herzlich willkommen!
Über die auf der Seite angegebenen E-Mail-Adressen können Sie uns Ihre Bewerbung für einen Arbeits-, Ausbildungs- oder Praktikumsplatz bei SINA zusenden.
Da Sie uns dabei eine Reihe personenbezogener Daten anvertrauen, informieren wir Sie an dieser Stelle über unsere Datenschutzerklärung hinaus, wie wir Ihre Daten während der Bewerbungsphase verarbeiten. Bitte lesen Sie sich diese Informationen sorgfältig durch, bevor Sie uns Ihre Bewerbung zusenden.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen uns allein dazu, Ihre Bewerbung zu bearbeiten. Entscheiden Sie sich vor Abschluss der Bewerbungsphase Ihre Bewerbung zurückzuziehen, werden Ihre Daten gelöscht, wodurch wir Ihre Bewerbung leider nicht weiter bearbeiten können.
 
Im Falle einer Ablehnung erlaubt Ihnen das Allgemeine Gleichstellungsgesetz Rechtsmittel einzulegen, etwa bei einer von Ihnen vermuteten Benachteiligung während der Bewerbung. Das Gesetz sieht die Beweislast beim potentiellen Arbeitgeber vor, so dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen auch nach einer Ablehnung für drei Monate speichern. Grundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c und Art. 17 Abs. 3 lit. e DSGVO.
Ihre Daten werden zu keinem anderen Zweck, als den hier genannten verwendet und werden, sofern vorhanden, nicht mit weiteren personenbezogenen Daten von Ihnen verknüpft sowie nicht zu automatisierten Entscheidungsfindungen oder zum Profiling genutzt.

OPTIONAL:

Aufbewahrung über die Bewerbungsphase und Aufbewahrungsfrist hinaus
Sollte Ihre Bewerbung zurzeit keine Berücksichtigung finden können, möchten wir Ihnen gerne anbieten, Ihre Bewerbung über einen längeren Zeitraum aufzubewahren. Für den Fall, dass sich die Situation auf unserer Seite ändert, können wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Auch diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.
Ohne die Einwilligung werden Ihre Daten nach einer Absage nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten gelöscht. Diese Aufbewahrung ist zweckgebunden, d.h. wir können z.B. bei Freiwerden einer geeigneten Stelle keinen Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Mit Einwilligung werden Ihre Daten entweder nach Ihrem Widerruf, spätestens jedoch nach zwei Jahren gelöscht.

Bewerbungen von Personen unter 16 Jahren
Der Datenschutz verlangt bei Kindern (nicht vollendetes 16tes Lebensjahr) einen besonderen Schutz. Diese Bewerbungen können wir nur bearbeiten, wenn die Erziehungsberechtigten uns ebenfalls Ihre Einwilligung geben.
Ohne diese Einwilligung werden die uns zugesendeten Unterlagen gelöscht und die Bewerbung kann nicht bearbeitet werden.